Historical Romance

Read e-book online An Infamous Army (Alastair-Audley, Book 4) PDF

By Georgette Heyer

ISBN-10: 1402234287

ISBN-13: 9781402234286

"IN THE summer time OF 1815, with Napolean Bonaparte marching down from the north, Brussels is a whirlwind of events, balls and soirees. within the swirling social scene surrounding the Duke of Wellington and his noble aides de camp, not anyone draws extra cognizance than the gorgeous, outrageous younger widow woman Barbara Childe. On their first assembly, speeding Colonel Charles Audley proposes to her, yet even their betrothal doesn't calm her wild habit. ultimately, with the conflict of Waterloo raging simply miles away, civilians fleeing and the wounded pouring again into town, girl Barbara discovers the place her center quite lies, and prefer a real noblewoman, she rises to the party, and to the calls for of affection, existence and war...
"

Show description

Read Online or Download An Infamous Army (Alastair-Audley, Book 4) PDF

Best historical romance books

Download e-book for iPad: Danger at Dahlkari by Jennifer Wilde

Battling for her survival within the jungles of India, a lady is rescued by way of a stranger who isn’t what he turns out in Jennifer Wilde’s breathtaking, unique romance

After graduating from the Hampton Academy for decide on younger women, Lauren grey is ultimately able to go back to the land of her delivery. yet nineteenth-century India is a deadly position for an unchaperoned English girl. En direction from Delhi, her caravan is besieged by way of adverse natives, and Lauren slightly escapes along with her lifestyles. misplaced within the jungle, she is rescued by means of a mysterious guy on a stallion, who sweeps her away to her vacation spot, Dahlkari—then vanishes.

Here, in a distant army outpost, Lauren without warning reveals herself in thrall to 3 males: blond, impossible to resist Lieutenant Michael Stephens, robust, seductive Rajah Sahji Bandi, and Robert Gordon, a speeding brigand on a clandestine challenge for the British govt. one in every of them desires her lifeless, and one will kill to maintain her safe—for Lauren is the final dwelling witness to the bloody caravan bloodbath.

New PDF release: And Then He Kissed Her (Girl Bachelors, Book 1)

"Supremely brilliant Emmaline Dove needs to percentage her etiquette services with London's readers, and as secretary to Viscount Marlowe, Emma is familiar with she's within the ideal place to make her dream come real. Marlowe will be a rake with a choice for can-can dancers and an aversion to matrimony, yet he's additionally the city's best writer, and Emma is confident he's her top probability to work out her paintings in print.

Download PDF by Meredith Duran: Luck Be a Lady (Rules for the Reckless, Book 4)

Romance sizzles among a well-known heiress and an notorious crime lord during this fourth attractive novel within the principles for the Reckless sequence from the us at the present time bestselling writer of idiot Me two times. THE WALLFLOWER They name her the “Ice Queen. ” Catherine Everleigh is London’s most endearing heiress, yet a sour lesson in heartbreak has taught her to maintain to herself.

A Rogue's Proposal (Cynster, Book 4) by Stephanie Laurens PDF

"Demon Cynster has visible love carry his brethren to their knees, and he′s vowed that he'll no longer percentage their destiny . .. until eventually he spies Felicity Parteger sneaking approximately his racing solid. Demon recalls Felicity as a trifling chit of a lady, yet now she stands earlier than him, all lush curves and glowing eyes.

Additional info for An Infamous Army (Alastair-Audley, Book 4)

Example text

Obgleich sie mit ihren Nachbarn auf gutem Fuß standen, sie alle duzten, von ihnen wiedergeduzt und geachtet wurden, so hatte man doch, ebensowenig wie auf diejenigen in der Kneipe 54 (falls man zwei mit dicker brauner Farbe überzogenen Tischen in einer Ecke des engen und einzigen Kaufladens des Weilers diesen Namen geben konnte, der sowohl als Lebensmittelgeschäft, Schnapsbude wie als Tabakladen diente), niemals ein Mitglied der Familie, ob Mann oder Frau, sich auf einer der Bänke der Kirche setzen sehen, die ebenfalls im Laufe des vergangenen Jahrhunderts gleich einer Schildwache, einem Bollwerk gegen die Ideen des Denkers mit der Eisenbrille errichtet worden war, aus grauem Stein gebaut, kalt und ohne Anmut, gleichsam das architektonische Symbol jenes mit der Restauration wiederaufgetauchten Klerus mit Bäffchen, Biretten und Chorhemden, der in Übereinstimmung mit den Besitzern der etwas weiter flußabwärts gelegenen Karton- und Lederfabrik über die Arbeitsplätze, die Armenhilfe und die Stimmabgabe der Bewohner des Tals entschied.

Einen Augenblick lang hörte man nur noch das immaterielle Rauschen des Regens, der noch immer fiel, und den wütenden Protest der Standarten, die wie Schüsse im Wind knallten, bis die Kapelle unvermittelt einen schwungvollen, von Beckenschlägen skandierten Marsch anstimmte, fast fröhlich, hätte man meinen können, während sich, auf die Kommandos hin, die Abteilungen der Regimenter eine nach der anderen, ihre Regungslosigkeit aufhebend, in Bewegung setzten. In lebhaftem Gleichschritt marschierten sie an der dekorierten Fahne vorbei, die jetzt wieder aufgerichtet war und schwach bebte, immer noch getragen von dem kleinen Mann mit der schmächtigen Gestalt, indes sich das große Viereck der dunklen Uniformen nach und nach auflöste, die Abteilungen aufeinanderfolgten, die Kapelle erst zu spielen aufhörte, als der letzte Trupp des letzten Zugs sich entfernt hatte.

In einem kurzen Aufblinken von Kupfer ließ er sein Instrument mit einer geschickten, raschen, ebenfalls heftigen Geste wirbeln, und es ertönten die Klänge des Trompetensignals An die Toten, gleichsam heiser, verschleiert, wie aus demselben irrealen Jenseits kommend, begraben unter dem grauen Herbstregen. Dann senkte der Fahnenträger langsam den Schaft, und 49 nachdem der Stabsoffizier die durchweichte Proklamation wieder zusammengefaltet hatte, zog er den Orden aus einem Etui und heftete ihn unterhalb der Spitze an das Fahnenband, trat dann vier Schritte zurück und salutierte zur gleichen Zeit, wie der General die weißbehandschuhte Hand an sein Käppi hob und die Offiziere mit den blanken Säbeln sich noch mehr strafften.

Download PDF sample

An Infamous Army (Alastair-Audley, Book 4) by Georgette Heyer


by James
4.3

Rated 4.69 of 5 – based on 30 votes